Einen guten Zweck unterstützen?

Sie möchten Ihr Unternehmen gesünder machen und damit gleichzeitig einen guten Zweck unterstützen? Fruitsnacks ist stolz auf die Zusammenarbeit mit diversen gemeinnützigen Verbänden.

Als Unternehmen halten wir die Unterstützung gemeinnütziger Zwecke für ein selbstverständliches Engagement. Auf diese Weise leisten wir gemeinsam mit Ihnen einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft. So unterstützen wir jährlich Kom op tegen Kanker (Steh auf gegen Krebs), Make-A-Wish, De Wroeter und Sint Vincentius. Lauter großartige belgische Organisationen, die uns am Herzen liegen.

Kom op tegen Kanker1c_KOTK_hor_pos_rgb

Jeder kennt jemanden, der Krebs hat. Großmutter oder -vater, Schwester, Freund, Kollege oder vielleicht sogar ein Kind. Auch wir mussten aus nächster Nähe erleben, was Krebs mit einem Menschenleben macht.

Kom op tegen Kanker bemüht sich um eine bessere Lebensqualität für Krebspatienten und kämpft für eine Welt ohne Krebs. Als Vorreiter und Ansprechpartner stellt diese Vereinigung zahlreiche Pflegeprojekte auf die Beine. Außerdem investiert sie viel in innovative Krebsforschung, sowohl im psychosozialen als auch im biomedizinischen Bereich. So trägt sie zu einer höheren Genesungschance und einer optimalen Behandlung von Krebspatienten bei.

Für jeden verkauften Logo-Apfel spenden wir 1,5 Eurocent an Kom op tegen Kanker.  Jährlich ergibt das mehr als 7000 Euro.


Make-A-Wish

Seit Anfang dieses Jahres unterstützt Fruitsnacks Make-A-Wish, eine wunderbare Organisation, die die Herzenswünsche von Kindern mit lebensbedrohlichen Krankheiten erfüllt.  Einen Star treffen oder einmal mit der Feuerwehr einen Einsatz miterleben? Alles steht im Zeichen ihres Traumtages. Seit rund 26 Jahren erfüllt Make-A-Wish die Träume Tausender kranker Kinder.

Make-A-Wish übernimmt sämtliche Kosten einer Wunscherfüllung.  Und Ihr wöchentlicher Obstkorb trägt dazu bei, ein Lachen auf die Gesichter dieser Kinder zu zaubern!

Wunschbäume

Zum Frühlingsanfang wählen wir für jedes „Make-A-Wish“-Kind einen Apfelbaum in unserem eigenen Obstgarten aus. Stolz trägt jeder Baum - oder passender: Wunschbaum - den Namen eines Wunschkindes. Im Frühjahr zieren weiß-rosa Blüten die Wunschbäume und allmählich wachsen herrliche gesunde Früchte daran. Im Herbst sind die Äpfel endlich pflückreif. Die Ernte von jedem Baum kommt vollständig dem Wunschkind und seiner Familie zugute. Die Wunschkinder können ihre Äpfel an unserem jährlichen Apfelpflücktag an jedem zweiten Sonntag im Oktober selbst pflücken.

  

De Wroeter De Wroeter

Bereits seit Jahren arbeiten wir mit dem Arbeitszentrum De Wroeter zusammen. Es betreut Menschen, die auf dem normalen Arbeitsmarkt schwer zu vermitteln sind. Ihre Talente und Möglichkeiten werden berücksichtigt, um so ihr Selbstwertgefühl und ihre Position in der Gesellschaft zu stärken. Arbeit und Fürsorge nach Maß stehen hierbei im Mittelpunkt. Mit viel Liebe und Geduld sind sie täglich im Einsatz, um uns wöchentlich mit dem besten biologischen Obst zu versorgen. Von ihnen als Lieferanten unseres Bio-Obstes profitieren die lokale Wirtschaft, die Gemeinschaft und die Umwelt, denn die Früchte müssen nicht weit reisen. Das passt perfekt zu unserer Buy-Local-Philosophie!

Sint Vincentius

Die kosmetischen Standards des westlichen Konsumenten tragen zur weltweiten Vergeudung von Millionen Tonnen Nahrungsmitteln bei. Wenn es auch verschiedene Möglichkeiten gibt, das Problem der Nahrungsmittelvergeudung anzugehen, bleibt der Umfang doch beschämend. Haben Sie sich schon einmal gefragt, was wir mit Früchten tun, die für die Obstlieferungen ungeeignet sind, aber uneingeschränkt verzehrt werden können? Nun, wir sind stolz, Ihnen berichten zu können, dass es unseren Äpfeln und Birnen besser ergeht!

Früchte mit seltsamer Form und/oder leichten Beschädigungen werden wöchentlich von Freiwilligen von Sint Vincentius abgeholt. Sie setzen sich Tag für Tag unermüdlich für Hilfebedürftige in der Region ein. Unter anderem geschieht dies in Form von Nahrungsmittelverteilungen, bei denen auch unsere Früchte verteilt werden!  Jährlich verschenken wir mehr als 20 Tonnen Obst.